Kap Dion

Kurzdarstellungen Projektauswahl

Projekt Beschreibung
Beratungsrechner Neu
BAWAG PSK
2009 − 2010
Die BAWAG PSK erhält nach Vorarbeiten im Jahr 2009 Neuentwicklungen der zentralen Produktberatungsrechner.
KFZ-Versicherung
intersoft AG
2008 − 2010
Implementierung der Sparte Kfz für die All-Sparten-Versicherungslösung lifestream der intersoft AG. Die Implementierung umfasst neben dem Produkt auch die Persistierung im Rahmen des Bestandsführungsprodukts lifestream. Ebenfalls enthalten sind bestimmte Spezialtools des deutschen Kfz-Versicherungsmarkts wie EVB und VWB. Implementiert werden diverse Wagnisse (wie Pkw, Motorrad, Lkw, ...) sowie alle für die Bestandsführung benötigten Geschäftsvorfälle (Neuanlage, Storno, Änderung, Leistung,...).
Bestandsführung Betriebliche Altersvorsorge
novum Austria GmbH
2009
Fachanalyse und Implementierung im Rahmen eines Projekts von novum Austria zur Einführung eines neuen Bestandsführungssystems für eine österreichische Pensionsvorsorgekasse. Insbesondere Fachanaylse zum Thema Einbeziehung von Mitarbeitern in eine Pensionszusage und Inkasso. Implementierung der Schnittstelle in die Finanzbuchhaltung.
Beauskunftung Kontokonditionen
BAWAG PSK
2009
Elektronische Beauskunftung zu den Kontokonditionen von einer großen Anzahl von Konten mittels vorgenerierter PDFs, welche in einer Datenbank gespeichert werden und über eine Webapplikation zur Verfügung gestellt werden.
Einbindung VP/MS
Solution Providers AG
2009
Eine in VP/MS abgebildete Produktlogik wurde über den Kap Dion VP/MS-Java-Connector in eine Java-Webapplikation eingebunden. Die Oberfläche der Applikation wurde mittels Google-Web-Toolkit (GWT) erstellt.
Rechner Betriebliche Altersvorsorge
BAWAG P.S.K.-Versicherung
2007 − 2008
Ein DotNet-Rechenkern der BAWAG-P.S.K. Versicherung mit einem Tarif zur Betrieblichen Altersvorsorge wurde mittels JNBridge in eine Java-Webapplikation eingebettet. Die auf Java-Serverfaces basierende Webapplikation erlaubt Kunden beispielhafte Berechnungen auf dem jeweiligen Tarif durchzuführen. Über einen Upload können Konfigurationsfiles für einzelne Kunden hochgeladen werden und so die verschiedenen Produktvarianten parametrisiert werden.
Zur Technologie ist ein Fachartikel im Java-Magazin 02/2008 erschienen.

Kunden

AOK-Systems
BAWAG PSK Gruppe
easybank AG
Erste Bank AG
Bank Austria Versicherung
BAWAG P.S.K. Invest
BAWAG-P.S.K. Versicherung
Donau Versicherung
DVAG Österreich
ecetra Internet Services AG
intersoft AG
nextevolution AG
novum Austria GmbH
Solution Providers AG
SPARDA BANK Wien
Tiroler Versicherung
Verkehrskreditbank
Versicherungsdienst der
  BAWAG P.S.K.
Wiener Städtische Versicherung